SCHAUSPIELLABOR Rhein-Neckar/Rhein-Main - Theatergruppe Eins
Die SCHAUSPIELLABOR-Theatergruppe in Mainz/Wiesbaden
SchauspiellaborSCHAUSPIELKURSESTIMME/SPRECHEN/RHETORIKROLLENSTUDIUMCAMERA-ACTINGWer?Wie?Wo?KONTAKT
SCHAUSPIELLABOR Rhein-Neckar/Rhein-Main

Wir machen...
Schauspieltraining & Camera-Acting
- für Schauspieler, Semiprofessionelle, Laien-
Stimm- und Sprechausbildung
- für Schauspielschüler, Nachrichtensprecher, Moderatoren, Radioredakteure -
Rhetoriktraining
- für Berufstätige aus Wirtschaft, Politik, Bildung und Medien -

Schauspiellabor ist Unterrichtsinstitution, Testgelände, Gütesiegel und Netzwerk.



SCHAUSPIEL-GRUNDKURS FÜR BÜHNE UND KAMERA
Spiel für Kamera und Bühne für Laiendarsteller und Semiprofessionelle
mit Grundlagentraining in professionellen schauspielerischen Techniken.
(Wir arbeiten mit maximal 6 Teilnehmern.)
BÜHNENSCHAUSPIEL & IMPROVISATIONSTHEATER
Direktheit, Mut und Impulsivität in der Improvisation dienen als Grundlage
für solide szenische Arbeit auf der Bühne, vor der Kamera und am Mikrofon.
(Wir arbeiten mit maximal 6 Teilnehmern.)

In unseren Schauspiel-Grundkursen machen wir die Inhalte einer professionellen Schauspielausbildung auch Hobby- und Freizeitschauspielern zugänglich. Weiter vermitteln wir Schauspielschulkandidaten Einblicke in die Anforderungen des späteren Berufslebens. Je nach späterer Zielsetzung sind die Kurse eher improvisations-, bühnen- oder kameraorientiert ausgerichtet.
STIMME / SPRECHEN / RHETORIK / KÖRPERSPRACHE
Im praktischen Training verbessern Sie den Klang und die Tragfähigkeit Ihrer Stimme, üben den bewußten Einsatz von Körpersprache, lernen vor kleineren oder größeren Gruppen - frei oder mit vorbereitetem Text - sicher zu sprechen, besser und deutlicher zu artikulieren, mit eventuell vorhandenen dialektalen Färbungen umzugehen und etwaiges Lampenfieber für die Steigerung Ihrer Präsenz bei Ihrem Auftreten als Sprecher/Redner zu nutzen.
Diese Arbeit geschieht als Teil der Schauspiel-Grundkurse oder in Form eines eigenen Kurses mit den Inhalten Atemschulung, Stimmbildung, Sprechunterricht, Rhetoriktraining, Körpersprache und Kommunikationspsychologie. Die Schwerpunktsetzung erfolgt in den jeweiligen Kursen in Absprache mit den Kursteilnehmern.

ROLLENSTUDIUM
Wir unterstützen Vorsprechkandidaten bei der Erarbeitung von Vorsprechrollen für die Auswahlverfahren an staatlichen und privaten Schauspielschulen oder Theatern im deutschsprachigen Raum.
CAMERA-ACTING "Basistraining"
Spiel vor der Kamera für Schauspieler OHNE Dreherfahrung.
(Wir arbeiten mit maximal 6 Teilnehmern je Kurs.)

CAMERA-ACTING "Labor"
Spiel vor der Kamera für ausgebildete Schauspieler MIT Dreherfahrung.
(Wir arbeiten mit maximal 4 Teilnehmern je Kurs.)

DIE FILMSCHAUSPIEL-KLASSE
Die erste reine Filmschauspiel-Klasse von Schauspiellabor wurde im April 2010 begründet. Im Mai 2014 gab es einen Neustart mit komplett neuen Teilnehmern. Neben Schauspieltraining, Arbeit an Filmszenen, "cold reading", Übungsdrehs und Castingtraining werden die fortgeschrittenen Teilnehmer hier auf die realen Berufsanforderungen eines Film/Fernsehschauspielers in Deutschland trainiert und vorbereitet.
Darüber hinaus können in der Filmschauspielklasse Demovideo-geeignete Spielszenen erarbeitet und von den Teilnehmern als sendefähiges Demomaterial produziert werden.

CAMERA-ACTING "kompakt"
Im Kompaktkurs erarbeiten wir mit Bühnen-Schauspielern oder Schauspielschul-Absolventen aus einer Theaterszene oder Drehbuchsequenz eine Filmszene.
Zeitaufwand: je nach Gruppengröße und Szene ein halber bis ein ganzer Tag
Gruppengröße: 2 bis 5 Teilnehmer
pdf-Info (71kb)


In allen Camera-Acting-Kursen werden Szenen digital mitgeschnitten. Das entstandene Material kann ggf. fürs Demoband genutzt werden. In den Fortgeschrittenkursen können gezielt "fehlende" Szenen für bereits existierende Demobänder erarbeitet werden. Bei anstehenden Drehs proben wir die Spielszenen im Kurs in unterschiedlichen Varianten und Szenenauflösungen. Besser vorbereitet kann man nicht ans Set kommen.
Generell arbeiten wir in den CameraActing- und Schauspielkursen unter Praxisbedingungen und mit typischen Techniken. Vorgänge, Jargon und Fachbegriffe werden erklärt und schleifen sich dann bei der Arbeit von selbst ein.


Wer macht das?
Tobias Gramowski

und Gastdozenten.



Tobias Gramowski begann seine Tätigkeit als Schauspiellehrer und Camera-Acting-Trainer 2002 in Berlin, wo er - zeitgleich zu seiner eigenen Karriere als Fernsehschauspieler - Schauspielschulkandidaten bei deren Vorsprechen an Schauspielschulen unterstützte und Nachwuchsschauspieler bei ihren ersten Film- und Fernsehcastings beriet. 2005 wechselte er aus privaten Gründen ins Rhein-Main-Gebiet, unterrichtete hier die Fächer „Theater“ und „Improvisationstheater“ an zwei Mainzer Gymnasien (Gymnasium Gonsenheim und Rabanus-Maurus-Gymnasium) und arbeitete nebenher freischaffend auch als Sprechtrainer und Rhetorikcoach. Anfang 2009 gründete Gramowski in Mainz die Unterrichtsinstitution SCHAUSPIELLABOR, wo er einerseits ausgebildete Theaterschauspieler fürs Filmschauspiel („camera acting“) weiterbildet und andererseits die Inhalte der professionellen Schauspielausbildung auch Hobby- und Freizeitschauspielern zugänglich macht.
Im Bereich „Stimme/Sprechen/Rhetorik/Körpersprache“ unterrichtet er neben Führungskräften aus dem Businessbereich, Bankern, Rechtsanwälten, Unternehmensberatern, Betriebsräten, Ärzten, Doktoranden und Hochschuldozenten immer wieder auch interessierte Privatpersonen.
Seine eigene Schauspielausbildung erhielt Gramowski von 1995 bis 2001. Nach vorbereitenden Kursen in den Bereichen Stimme&Sprechen, Körpersprache, Kommunikationspsychologie und dem Besuch des Drehbuch-Kollegs der Universität seiner Heimatstadt Kaiserslautern, absolvierte er von 1997 bis 2000 die klassische Ausbildung zum Bühnenschauspieler an der „Schauspielschule der Theaterwerkstatt Mainz“ (heute „Schauspielschule Mainz“). Anschließend bildete er sich zum Filmschauspieler weiter. Hierbei lernte er unter anderem bei der deutschen Kamerafrau Judith Kaufmann und dem deutschen Hollywood-Kameramann Karl-Walther Lindenlaub („Independence Day“) in Hamburg. 2002 wechselte Gramowski im Rahmen seiner Fernsehaufträge nach Berlin und besuchte dort von 2002 bis 2003 - parallel zu seinen Drehs als Fernsehschauspieler - als Gaststudent die Deutsche Film- und Fernsehakademie (DFFB), einer der führenden deutschen Talentschmieden für Regisseure, Kameraleute und Produzenten. Von 1997 bis 2009 spielte Gramowski über 30 Film- und Fernsehrollen, gastierte zwischenzeitlich immer wieder als Bühnenschauspieler (u.a. Staatstheater Wiesbaden, Staatstheater Mainz, Pfalztheater Kaiserslautern) und arbeitete gelegentlich als Sprecher. Im Rahmen seiner Unterrichtstätigkeit arbeitet Gramowski in neuerer Zeit immer häufiger als Regisseur und inszeniert für Schauspiellabor Bühnenstücke, Filmszenen, Lyrikabende und Kurzfilme.


Wie läuft das?
Wir arbeiten in kleinen Gruppen oder im Einzelunterricht, vorzugsweise in einem wöchentlichen Turnus. Die Inhalte werden an die Erfordernisse und Wünsche der Teilnehmer angepaßt.
Wenn Sie möchten besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Kennenlerntermins ein Bild von unserer Arbeit zu verschaffen. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.
Wenn Sie als bereits bestehende Gruppe einen Dozenten für Improvisation, Bühnenschauspiel, Sprechtraining oder Kameraschauspiel suchen, können wir einen eigenen Kurs für Sie einrichten - steht ein geeigneter Raum zu Verfügung, auch bei Ihnen vor Ort.
Wo ist das?
Die POST-/BÜROADRESSE von Schauspiellabor befindet sich in Osthofen bei Worms.
Unsere KURSE veranstalten wir in Proberäumen zwischen Mainz und Mannheim.
Für DREHARBEITEN in Rahmen des Camera-Acting stehen uns unterschiedliche Innen- und Außenmotive im Rhein-Main-Gebiet und Rhein-Neckar-Raum als Drehorte zu Verfügung.





KONTAKT
Tobias Gramowski
Mobil: 0173/ 303 101 9
Festnetz: 06131/ 205 805 9
E-Mail
tobias@gramowski.de
Postadresse
SCHAUSPIELLABOR Rhein-Neckar/Rhein-Main
Rheinstraße 37i
D-67574 Osthofen bei Worms
Proberäume
nach Ansage
Theaterworkshops, Theatergruppen und Schauspielunterricht
Näheres zur THEATERGRUPPE von Schauspiellabor unter Schauspielkurse.
Näheres zu den THEATERWORKSHOPS per Mail unter kontakt@schauspiellabor.de.
SCHAUSPIELUNTERRICHT erteilen wir im Rahmen von Schauspielkursen mit 4 bis 8 Teilnehmern oder als Einzelunterricht. (Hier unterrichten wir - in Kursen unterschiedlichen Niveaus - eingerseites Schauspiel-Einsteiger/Laien/Semiprofessionelle, aber auch Schauspielschulkandidaten zur Vorbereitung von Rollenvorsprechen an Theatern oder Schauspielschulen.
Unsere Theaterworkshops finden in der Regel in Mainz statt.
Theaterworkshops
Theaterworkshops in Mainz
... derzeit immer Dienstag von 18 bis 20 Uhr, Dienstags von 20 bis 22 Uhr, Mittwochs von 18 bis 20 Uhr und Mittwochs von 20 bis 22 Uhr (Proberaum in der Mainzer Neustadt)
Theaterworkshops in Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt
... in Vorbereitung (Interessenten bitte ab sofort melden!)
Bühnenimprovisation
Die Improvisation auf der Bühne während der Probenphase ist ein wichtigers Mittel professioneller Probenarbeit. Hierbei entwickeln die Schauspieler spontan Ideen, die bisher weder im Stück standen, in die Spielfassung des Theaterstücks eingebaut waren oder vom Regisseur erdacht werden können. Der Regisseur ordnet die Spielvorschläge der Schauspieler und nimmer solche, die die Aussage des Stücks unterstützen in die Inszenierung auf.
Filmschauspiel
Filmschauspiel Mainz
... immer Donnerstags von 17:30 bis 19:30 Uhr in der Mainzer Neustadt
Filmschauspiel Wiesbaden, Frankfurt und/oder Darmstadt
... in Vorbereitung (Interessenten bitte ab sofort melden!)
Theatergruppen
Theatergruppe in Mainz
Die aktuelle Mainzer Theatergruppe von Schauspiellabor trifft sich derzeit immer Mittwochs von 20 bis 22 Uhr in einem Proberaum in der Mainzer Neustadt. Schauspiel-neu-interessenten sind herzlich willkommen.
Theatergruppen in Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt
... sind in Vorbereitung (Interessenten bitte ab sofort melden!)

Links
Infos Theatergruppen und Filmschauspiel-Kurse

Die Schauspiellabor-Theatergruppen, Theaterworkshops und Filmschauspiel-Kurse und Rhetorik-Kurse in Mainz/Wiesbaden/Frankfurt:
immer Dienstags von 19 bis 21 Uhr in Mainz
immer Mittwochs von 20 bis 22 Uhr in Mainz
immer Donnerstags von 17:30 bis 19:30 Uhr in Mainz
immer Dienstags von 20 bis 22 Uhr in Mainz
immer Mittwochs von 18 bis 20 Uhr in Mainz
immer Dienstags von 18 bis 20 Uhr in Mainz
immer Donnerstags von 20 bis 22 Uhr in Mainz
immer Dienstags von 19 bis 21 Uhr in Mainz
immer Freitags von 19 bis 21 Uhr in Mainz

SCHAUSPIELUNTERRICHT MAINZ:
Normalerweise findet der Schauspielunterricht in Mainz und Wiesbaden statt (SCHAUSPIELUNTERRICHT WIESBADEN). Bei Bedarf veranstalten wir unseren Schauspielunterricht auch in Frankfurt, Darmstadt und Hanau. Wenn gewünscht richten wir auch einen Schauspielkurs in Bingen, Bad Kreuznach, Ingelheim, Rüsselsheim, Alzey oder sonstwo in Rhein/Main ein. Unter dem Namen SCHAUSPIELLABOR RHEIN/MAIN machen wir Schauspielunterricht in ganz Rhein Main und Umgebung. Wir unterrichten also sowohl in Hessen, als auch in Rheinland-Pfalz.
Schauspielkurs
Zur Zeit läuft der Schauspielkurs für Fortgeschrittene in Mainz immer Dienstagsabends. Hier proben und erarbeiten wir wir mit den semiprofessionellen Schauspielern der Fortgeschrittenengruppe das Theaterstück "NEXT!" von Lynn Rosen. Einen Schauspielkurs Wiesbaden bieten wir demnächst an. Für die Schauspielkurse in Frankfurt casten wir gerade die Teilnehmer. Schauspielkurse in Darmstadt auf Anfrage! Schauspielkurse in Hanau nur, wenn die Teilnehmer nicht nach Frankfurt fahren möchten und es außerdem genügend Teilnehmer sind.
THEATERGRUPPE MAINZ 2011:
Die Theatergruppe für Fortgeschrittene trifft sich immer Dienstagsabens ab ca. 20 Uhr in Mainz. IN ALLEN THEATERGRUPPEN dienen Improvisationen zur Erarbeitung erster Szenen. Hierbei entwickeln die Teilnehmer nach und nach schauspielerisches und dramaturgisches Gespür und ein sicheres Gefühl für die eigenen darstellerische Wirkung auf der Bühne.
Eine zusätzliche THEATERGRUPPE IN MAINZ für Neueinsteiger ist demnächst geplant. Wir werden sowohl eine Theatergruppe für Kinder und Jugendliche, als auch eine eigene Theatergruppe für Erwachsene anbieten. (Jugendlichen ab 16 Jahren empfehlen wir in der Regel bereits die Teilnahme an der Theatergruppe für Erwachsene.)
THEATERGRUPPE WIESBADEN:
Eine Theatergruppe in Wiesbaden richten wir bei Bedarf gerne ein!
(Die Leitung von Theatergruppen in Frankfurt, Darmstadt oder anderen Orten im Rhein/Main-Gebiet, Rheinland-Pfalz, Hessen oder Rheinhessen übernehmen wir gerne. Entweder überehmen wir den Schauspielunterricht selbst, ober wir stellen für Sie den Kontakt zu einem geeigneten Schauspiellehrer in der Nähe her.)
Schauspielgruppe
Wir betreuen vornehmlich Schauspielgruppen in Mainz und Wiesbaden. Auch in Frankfurt, Darmstadt und Hanau eröffnen wir bei Interesse eine Schauspielgruppe; ausreichende Teilnehmerzahl vorausgesetzt. (Eine Schauspielgruppe in Bingen oder Ingelheim oder Bad Kreuznach oder Rüsselsheim oder Alzey richten wir bei Bedarf auf Anfrage für Sie ein.)
Schauspielworkshop
Wir machen auch Schauspielworkshops in Wiesbaden, Frankfurt, Mainz und Darmstadt. Schauspielworkshop in Hanau. Schauspielworkshop in Bingen.
Veranstaltungsorte im Rhein/Main-Gebiet
Rhein Main Gebiet
Mainz
Wiesbaden
Frankfurt
Darmstadt
Hanau
Offenbach
Bingen
Bad Kreuznach
Ingelheim
Rüsselsheim
Groß Gerau
Idstein
Kronberg
Königstein
Bad Homburg


Worms
Alzey
Kirchheim-Bolanden
Ludwigshafen
Mannheim
Frankenthal
Kirn
Idar-Oberstein
Koblenz
Kaiserslautern
Saarbrücken
Limburg
Bischofsheim
Eltville
Rüdesheim
Neu Isenburg
Kirchheimbolanden
Wie läuft das?
Wir machen SCHAUSPIELUNTERRICHT und SCHAUSPIELKURSE (SCHAUSPIELKURS Di 18-20 Uhr in Mainz). Wichtige Grundlage ist Improtheater (Improvisationstheater Mainz). Wie läuft das? Die Schauspiellehrer kommen aus Mainz. Aus den Interesenten bilden wir (je nach Interessenlage und "Leistungsstand" SCHAUSPIELGRUPPEN (SCHAUSPIELGRUPPE Mittwochs 18-20 Uhr in Mainz/Wiesbaden). SCHAUSPIELWORKSHOPS (SCHAUSPIELWORKSHOP für Bühne/Kamera) machen wir nur auf Anfrage für feste Gruppen ab mind. 4 Teilnehmern. Viel sinnvoller als die Teilnahme an einem SCHAUSPIELWORKSHOP ist es, an einem "Schauspielseminar" oder "Schauspieltraining" teilzunehmen, daß regelmäßig stattfindet, da hierbei die "schauspielerisch-künstlerische" vom Schauspielcoach viel besser begleitet werden kann.
Theaterausbildung
Wir machen THEATER! ;-)), also hierbei unter anderem auch Theaterunterricht und Theaterkurse; Außerdem berteuen wir Theatergruppen. Als Wochenendveranstaltung läuft das als Theaterworkshop (Theaterworkshops) oder als "Theaterseminar". (Auch Theatertraining.)
Filmausbildung
Das gleiche gilt für die schauspielerische Arbeit vor der Kamera. Kameraschauspiel geben wir als "Camera Acting Unterricht" in Form Camera Acting Kurses). Als Bockveranstaltung läuft das als Camera Acting Workshop ("Kamera Acting kompakt") oder Camera Acting Seminar. Wir bevorzugen die Bezeichnung Camera Acting Training.
Beim Film Acting Kurs und Film Acting Training arbeiten wir mit Mitschnitten auf Video.
Der Filmschauspiel Unterricht und der Filmschauspiel Kurs sind inhaltlich ähnlich. Der Filmschauspiel Workshop und das Filmschauspiel Seminar finden als Blockveranstaltung statt. Wir halten "Filmschauspiel Training" für die treffenste Bezeichnung für das was wir anbieten.
Filmunterricht und Schauspielstudium im Schauspielstudio! Filmworkshop - Cameraacting - Schauspielerei. Filmkurs. Wir sind keine Amateurtheater. Aber wir machen (u.a.) professionelles Theater mit Amateuren, aber auch professionellen Schauspieler (insbesondere beim Kameraschauspiel). Filmseminar
Die THEATERGRUPPE FÜR ERWACHSENE probt immer Dienstagsabends ab ca. 20 Uhr. Die THEATERGRUPPE FÜR JUGENDLICHE (bis 15 Jahre) läuft von 18 bis 20 Uhr (Jugendlichen ab 15 Jahren empfehlen wir bereits die Teilnahme in der Theatergruppe für Erwachsene.) Um 16 Uhr startet die THEATERGRUPPE FÜR KINDER.
Beim Rollenstudium / Rollenunterricht (Rollenarbeit) arbeiten wir im Einzelunterricht. Szenenstudium / Szenenarbeit kann zu Zweien oder Dreien stattfinden. Beim Film Acting Unterricht arbeiten wir u.a. auf der Basis von Improvisation. Wir arbeiten Vorsprechrollen (Vorsprechrolle, "Rolle"), Vorsprechszenen, ("Szenen") und Rollen für Theatervorsprechen und Aufnahmeprüfungen an Schauspielschulen.
Schauspielschule Mainz
Theaterschule
Kinderschauspielschule Mainz
Kinderschauspielschule Mainz
Wiesbaden, Jugendschauspielschule, Film Acting Seminar, Mainz
Theatergruppe in Mainz
Dienstagsabends ab 20 Uhr
Schauspielschule für Kinder
Jugendschauspielschule, Wiesbaden, Mainz, Frankfurt, Darmstadt, Kinderschauspielschule; Schauspielschule Wiesbaden; Kinderschauspielkurs
Schauspiel für Film, Fernsehen, Theater und Bühne
Casting und Besetzung machen wir auf Anfrage. Wir empfehlen nur Schauspieler, die wir persönlich kennen und für deren Qualität der schauspielerischen Arbeit wir einstehen können.
Rhetorik Training und Coaching
Kamera
Für ein erfolgreiches Bühnenspiel eine vorherige Stimmbildung und Sprechbildung von Vorteil. Wir bieten keine Schauspielausbildung in Vollzeitform an, bieten aber professionellen Schauspielunterricht für alle Interessierten mit Freude am Theaterspiel und/oder am Spielen vor der Kamera. Mit Improvisationsübungen und anderen Techniken der Schauspielerausbildung bilden wir Ihre Stimme und Ihre Präsenz. Wir machen Sprechtraining; das kann allerdings keine Sprechausbildung ersetzen.
Kameraschauspiel erfordert einen zurückhaltenden Einsatz schauspielerischer Stilmittel. Wir arbeiten als Filmschauspielschule. Wir machen wir auch Kinderschauspiel und Rollenunterricht für Schauspielschul-Kandidaten. Mit letzten erarbeiten wir auf Wunsch Vorsprechrollen für das Vorsprechen an Schauspielschulen. Man kann auch einfach aus Spaß am Spiel kommen und bei uns theaterspielen.
Schauspielklasse
Schauspielschule für Jugendliche
Demobandproduktion
Für Filmschauspieler ist ein Demoband (Demovideo / Demo-DVD / Schauspielervideo / Demotape / Showreel) essentiell. Wir sind keine reine Demovideoproduktion, aber wir erarbeiten in unseren Kursen hochprofessionelle und demobandtaugliche Spielszenen, die gedreht und als Material fürs Demoband verwendet werden können. Wir beraten Sie bei der Auswahl geeigneten Materials und geeigneter Szenen und sorgen somit dafür, daß Ihr Demovideo Sie optimal präsentiert.

Film Acting Workshops machen wir auf Anfrage als Wochenendveranstaltung oder Wochenendworkshop.
Wer als Schauspieler beim Film- und Fernsehen arbeiten will, braucht in der Regel ein Demovideo (auch Schauspielerdemo, Demoband, Demotape, Showreel, oder DEMO-DVD). Dieses wird in der Regel als DVD verfielfältigt und an Castingagenturen, Besetzungsbüros und Schauspieleragenturen geschickt. Verschiedene Schauspielerdatenbanken ermöglichen auch die Veröffentlichung des Schauspielervideos im Internet, so daß man auch hier schnell von einem Casting-Agenten ("Caster"), Regisseur, Regiesassistenten, Schauspieleragenten, Producer, Produzenten, Besetzungsbüro sonstigem Verantwortlichen für Casting und Besetzung der Film- oder Fernsehproduktionen gefunden werden kann. Für die Veröffentlichung des Schauspielerdemovideos im Internet verlangen die Betreiber der Schauspieler-Casting-Datenbanken in der Regel Gebühren.
Filmworkshop / Filmschauspielworkshop / Filmschauspielkurs
(in Mainz/Wiesbaden/Darmstadt/Frankfurt)
Neben Filmworkshops (Filmschauspielworkshops / Filmschauspielkursen für professionelle und angehende Schauspieler) veranstalten wir wöchentliche stattfindende Filmkurse, mit der Zielsetzung der praktischen Vorbereitung der Schauspieler für die Arbeit am Filmset und vor der Kamera. Die aktuelle "Filmklasse" findet Donnerstags 17:30 bis 19:30 Uhr in Mainz statt. (Filmworkshop Mainz-Wiesbaden-Frankfurt / Filmschauspielworkshop Mainz-Wiesbaden-Frankfurt / Filmschauspielkurs Mainz-Wiesbaden-Frankfurt)
Bei uns im Kameraworkshop lernen Schauspieler essentielle Grundtechniken für das Spiel vor der Kamera, sowie die Anwendung einer authentischen Spielweise. Hierbei gilt es die mimischen und gestischen Mittel gezielt so einzusetzen, daß gerade aufgrund der gezielt-minimalischen Anwendung schauspielerischer Techniken eine starke und authentische Spielweise auf der Leinwand oder auf dem Bildschirm erzielt wird.

Schauspiel für Kinder ist meist Theater für Kinder. Jugendtheater von etwa 12 bis 16 Jahre! Kindertheater von 6 bis 12 Jahre! Im Kindertheaterkurs werden die Kinder spielerisch ans Theaterspielen herangeführt. Im Kinderschauspielkurs entwickeln die Kinder durch Schauspielübungen, Improvisationen und Spielszenen auf spielerische Weise ihr natürliches Talent für Schauspiel und Bühne.
Theaterpädagogik Bei unserer theaterpädogogischen Arbeit liegt das Augenmerk stärker auf der erzieherischen Funktion des Theaterspielens. Hier kann kann insbesondere auch das Sozialverhalten der Kinder gefördert werden. In Rollenspielen erfahren die Kinder und Jugendlichen zusätzliche Handlungsoptionen und erweitern somit ihr PERSÖNLICHES VERHALTENSREPERTOIRE, auf das sie dann auch im "normalen Leben" zurückgreifen können. Kinderschauspielunterricht - Jugendschauspielunterricht - Erwachsenenschauspielunterricht
Bei uns sind willkommen:
- Kinder, Jugendliche, Erwachsene,
- Laien, semiprofessionelle Schauspieler, ausgebildete Schauspieler, Theaterschauspieler, Bühnenschauspieler, Bühnendarsteller
Weiter geht es mit neuen Kursen im Winter 2011. Weiter dann im Frühjahr/Sommer 2012: Januar 2012 neue Theatergruppe / Februar 2012 neuer Camera-Acting-Kurs / März 2012 neue Theatergruppe in Mainz/Wiesbaden
Casting und Besetzung
Casting & Besetzung in Rhein/Main (Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt)
Wir kennen Schauspieler, Sprecher, Musiker, Regisseure, Theatermacher, Techniker in den Städten des Rhein/Main-Dreicks: Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Darmstadt. Wir sind keine Castingagentur, aber gerne leiten wir Besetzungsanfragen (auch für Kurzfilme und studentische Filmprojekte) an ansere "Schauspielschüler" und Camera-Acting-Trainees weiter.
Stimme und Sprechen / Sprecherziehung / Sprechtraining / Sprechunterricht
Stimmtrainung und Sprechausbildung für Moderatoren, Autoren und Journalisten;
Sprecherziehung für Schauspielschulkandidaten


Sprechunterricht für Schauspielschulkandidaten, Menschen in Sprechberufen wie Lehrer, Moderatoren, Hochschuldozenten, ... Sowohl die Stimme als auch Deutlichkeit (Artikulation) lassen sich mit einfachen Mitteln trainieren, wie man sie auch der Stimm- und Sprechbildung von Schauspielschulen kennt. Atemübungen machen nur dann Sinn, wenn sie zu einer natürlichen Atmung verhelfen, so daß der Schauspieler / die Schauspielerin (oder der Sprecher, bzw. die Sprechende) in den Sprechpausen "wie von selbst zu Luft kommt" - und zwar einfach, organisch und ohne nachdenken zu müssen. Mittels Stimmübungen lassen sich Stimmklang, Stimmsitz und Resonanz verbessern, und die eigenen optimale Lage der Sprechstimme ausmachen. Artikulationsübungen und Lockerungsübungen für die "Artikulationsorgane" verbessern die Deutlichkeit der Aussprache und damit die Verständlichkeit des Sprechers. Sprachliche Gestaltung von Texten kann man gut mit schauspielerischen Techniken und dramaturgischen Stilmitteln angehen. Auch Dialektfreiheit kann man trainieren.
Stimme&Sprechen
Sprechunterricht
Sprechausbildung für Moderatoren, Autoren, Journalisten, Führungskräfte, Hochschuldozenten, Lehrer, Schauspielschulkandidaten
Stimmausbildung
Sprechtraining für Moderatoren, Autoren, Journalisten, Führungskräfte, Hochschuldozenten, Lehrer, Schauspielschulkandidaten
Sprecherziehung
Stimmtrainung und Sprechausbildung/Sprechtraining für Lehrer und Menschen mit "Sprechberufen"
Dialekttraining
Stimmbildung
Sprechunterricht
Sprechcoaching für Moderatoren, Autoren, Journalisten, Führungskräfte, Hochschuldozenten, Lehrer, Schauspielschulkandidaten
Schule für Schauspiel, Stimme, Sprechen, Rhetorik und (Selbst-)Präsentation
Mikrofonprechen / Nachrichtensprechen
Beim der Sprechausbildung von Schauspiellabor werden unter anderen wichtigen Qualifikationen auch Mikrophonsprechen und Nachrichtensprechen trainiert.
Schauspielausbildung
Schauspielausbildung in Mainz
Wir machen Schauspielausbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene; Schauspieler, Laien und Semiprofessionelle ind Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt und dem Rhein-Main-Gebiet. Wir sind keine Vollzeit-Schauspielschule und bieten daher keine grundständige Schauspielausbildung in Vollzeitform an.
Schauspielausbildung für Kamera und Bühne
Wir bieten neben Camera-Acting-Kursen für professionelle Schauspieler auch Schauspielausbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, unterrichten also auch (und gerade) Laien und Semiprofessionelle in Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt und dem Rhein Main Gebiet.
Castingtraining
Möglicher Bestandteil des Filmschauspiel Kurse ist auch das Castingtraining. Wir üben mit unseren Teilnehmern nicht nur typische Casting-Situationen, sondern helfen auch bei der sinnvollen Gestaltung der Schauspielvita und der Auswahl von Schauspieler-Portraits und Demomaterial. Wir schneiden keine Demobänder für unsere "Schauspielschüler", haben aber seriöse und erfahrene Demovideofirmen und Demovideocutter an der Hand, die bei der technischen Realisierung des Schauspielervideos professionell weiterhelfen. In den Camera-Acting-Kursen helfen wir unseren Teilnehmern gerne auch beim Berufseinstieg und geben Tipps bei welchen Casting-Agenturen, Schauspieler-Agenturen, Besetzungsbüros der Produktionsfirmen und Fernsehanstalten man sich als Einsteiger am besten bewiirbt, und vor allem: WIE man dies tut! Wir kennen die Blickwinkel und "Rollen-Schubladen" der Fernsehbrance, wissen welche TYPEN gesucht werden und können Empfehlungen geben, mit welchen (typgerechten) Rollenauswahl und Selbstpräsetation Sie gute Chancen in der derzeitigen Arbeitsmarkt- und Besetzungssituation haben.
Improvisationstheater / Improtheater
Wir sind kein Improvisationstheater im Sinne einer Spielstätte für Improvisationstheater, aber wir NUTZEN Improvisationen ("Impros") zum Sammeln von Spiel- und Szenenideen, zum Ausprobieren und Austesten der schausielerischen Möglichkeiten, zum Austesten von spielerischer Grenzen und zum Entwickeln eines dramatischen Gespürs. Improvisationen und Improvisationstheater sind ein wichtiger und integraler Teil des Schauspielunterrichts.
Theaterunterricht
Im Theaterunterricht inszenieren wir mit den Teilnehmern kurz Theaterszenen oder auch ganze Theaterstücke. Beim Filmschauspiel-Unterricht erarbeiten wir verhandene Drehbuch-Szenen oder entwickeln eigenen Spielszenen um das Spiel und die schauspielerische Technik beim Spiel vor der Kamera zu trainiren.
"Die Mainzer" Theatergruppen
Zur Zeit laufen in Mainz drei Theatergruppen von SCHAUSPIELLABOR. Schauspieler Harald Preis leitet die Theatergruppe für Einsteiger dienstagsabens um 18 Uhr. Hier erfahren die Teilnehmer eine Grundeinführung in die schauspielerische Arbeit auf der Bühne und vor der Kamera. Auch Techniken aus dem Filmschauspiel kommen hier zur Anwendung. Schauspieler und Schauspiellehrer Tobias Gramowski betreut die beiden Theatergruppen, die mittwochsabends in Mainz laufen: 18:00-20:00 Uhr THEATERGRUPPE I (Einsteiger) und 20:00-22:00 Uhr THEATERGRUPPE II (Fortgeschrittene). In beiden Theatergruppen erfolgt die Schauspielausbildung durch Schauspielübungen unterschiedlichsten Niveaus, angepaßt an den "schauspielerischen Entwicklungsstand" der Schauspielschüler. In allen Theatergruppen erfolgt eine intensive und individuelle Betreuung der Schauspielschüler.
Der Schauspielunterricht bei SCHAUSPIELLABOR findet in der Regel nicht im Theaterworkshops/Filmworkshops, sondern Kursform statt. Die Schauspielkurse (Theatergruppen, bzw. Film-Schauspiel-Klassen) werden nach Kennenlernterminen/Vorsprechen sorgfältig zusammengestellt und laufen unbefristet, so daß jeder Teilnehmer seinen eigenen schauspielerischen Entwicklungsprozeß in einer starken Gruppe (einem starken Ensemble von Schauspielkollegen) durchlaufen kann.

Die Mainzer und Wiesbadener Theatergruppen (pdf-Info, 77kb)
Schauspielercoaching
Beim Schauspielercoaching (insbesondere bei Kindern und bei jungen Nachwuchsschauspielern ohne Ausbildung) arbeitet Tobias Gramowski nah an der Persönlichkeit und den persönlichen Spiel- wie "Typstärken" der Darsteller. Die Aufgabe des Schauspielcoaches ist es (insbesondere bei Kinderdarstellern) alle (intuitiven) Spielimpulse aufzunehmen, ggf. zu verstärken und ins Spiel einzubauen; und dies am Besten spielerisch, ohne das Kind (oder den jugendlichen Darsteller) mit der künstlerischen Intention zu belasten. Explizites Kommunizieren der erwünschten Wirkung an Kinder schafft in der Regel zur Blockaden, Klischees und den Verlust der authentischen Spielweise.
Lerntraining, Rhetoriktraining, Vortragsschulung, Prüfungssimulation, Medienoptimierung
Ergänzend zum eigentlichen Kern-Geschäftsfeld bietet SCHAUSPIELLABOR auch Lerntraining, Rhetoriktraining, Vortragsschulung, Prüfungssimulation und Medienoptimierung als Dienstleistung an.
SCHAUSPIELLABOR-Literaturtipps
MAMET, David (2006): Richtig und Falsch. Kleines Ketzerbrevier samt Common Sense für Schauspieler. Berlin.
NEUKIRCHEN, Dorothea (2009): Vor der Kamera. Camera-Acting fur Film und Fernsehen.
MARSHALLSAY, Nick (2006): Handbuch Körpersprache. Erftstadt.
KATZ, Steven D. (2002): Shot by Shot. Die richtige Einstellung. Zur Bildsprache des Films. Frankfurt am Main.
VINEYARD, Jeremy (2001): Crashkurs Filmauflösung. Kameratechniken und die Bildsprache des Kinos. Frankfurt am Main.
HANT, C.P. (2000): Das Drehbuch. Praktische Filmdramaturgie. Frankfurt am Main.
RIBBECK, Dietrich von (1990): Filmproduktion verstehen. München.
RELLSTAB, Felix (1991): Sprechtechnik-Übungen für Klassen-, Gruppen- und Einzelunterricht an Mittelschulen, Lehrerseminaren, Schauspiel- und Gesangsschulen. Wädenswil.
BALSER-EBERLE, Vera (1998): Sprechtechnisches Übungsbuch. Wien.
JOHNSTONE, Keith (1993): Improvisation und Theater.
JOHNSTONE, Keith (2009): Theaterspiele: Spontaneität, Improvisation und Theatersport.
MAMET, David (2009): Die Kunst der Filmregie.
MAMET, David (2005): Vom dreifachen Gebrauch des Messers. Über Wesen und Zweck des Dramas.


Teilnehmerstimmen zum Filmschauspielworkshop in Mainz
"Tobias Gramowski gelang es im Filmworkshop hervorragend, uns anschaulich und praktisch auf die Arbeit vor der Kamera vorzubereiten. Auch die Casting-Tipps und die Feedbacks zu meiner Fotoauswahl und meiner Schauspielvita waren mir bei meinen Bewerbungen äußerst hilfreich. Danke!" (Teilnehmerin)
"Ich habe bei Euch im Filmworkshop nicht nur gelernt, wie ich mich "als Filmschauspieler" richtig vor der Kamera verhalte, sondern auch was wichtig ist, um im harten Bewerbungs- und "Castingalltag" zu bestehen. Danke für die vielen Insider-Tipps und Ratschläge. Ich schick Euch ein Exemplar meies Demovideos, sobald es fertig ist." (Teilnehmer)

Pressemitteitungen zu den Mainzer Theatergruppen
SCHAUSPIELLABOR Rhein/Main hat Neuigkeiten zu vermelden:
"Nach längerer Vorbereitung ist nun auch der Schauspieler, Theatermacher und Bandleader HARALD PREIS in die Mainzer Unterrichtsinstitution eingestiegen, die von TOBIAS GRAMOWSKI bereits 2009 gegründet wurde.
Zusätzlich zu den bereits bestehenden Kursen laufen ab sofort Dienstags zwei neue Kurse in den Räumlichkeiten des Performance Art Depots (PAD) Mainz:
Der Camera-Acting-Kurs läuft von 18 Uhr bis 20 Uhr, im Anschluß der Theaterkurs von 20 bis 22 Uhr.
Schauspiellabor-Gründer Tobias Gramowski und Harald Preis kennen sich seit ihren frühesten künstlerischen Anfängen. Beide teilen eine Abneigung gegen Pauschallösungen, Pseudoprofessionalität und Künstlerkult.
SCHAUSPIELLABOR ist keine Vollzeit-Schauspielschule, an der junge Erwachsene grundständig für den Beruf des (Bühnen-)Schauspielers ausgebildet werden, sondern veranstaltet mit dem Camera-Acting-Training einerseits WEITERBILDUNGEN für bereits ausgebildete Schauspieler und bietet gleichzeitig im Theaterbereich auch ambitionierten Laien und semiprofessionellen Darstellern ab 14 Jahren die Möglichkeit, sich in einem gesicherten Umfeld und professionell angeleitet schauspielerisch auszuprobieren. (Infos: www.schauspiellabor.de)
TOBIAS GRAMOWSKI widmet sich nach einer fünfjährigen Karriere als Fernsehschauspieler (neben gelegentlichen Gastengagements am Theater) bereits seit 2005 verstärkt dem Unterrichten und stellt seine Erfahrungen aus der Filmpraxis sowie aus Weiterbildungen in Filmregie, Drehbuch, Kamera, medialer Kommunikation und Filmproduktion in der neu gegründeten Unterrichtsinstitution zur Verfügung.
HARALD PREIS machte in den letzten Jahren parallel zu seiner schauspielerischen Arbeit mit selbst geschriebenen Soloprogrammen, sowie als Sänger und Texter der Band „MENSCHENHUND“, etwa auf dem OPEN OHR FESTIVAL, auf sich aufmerksam und bringt seine Arbeitsweise jetzt auch bei Schauspiellabor ein."

(hp,tg)
Theatergruppen Mainz:
"In Mainz betreuen wir zurzeit drei Theatergruppen unterschiedlicher Niveaus. In der Theatergruppe Mittwochs 20 Uhr verwenden wir einen Gutteil der Unterrichtszeit auf die Ausbildung schauspielerischer Grundtechniken bei den Teilnehmern. Nach nunmehr fast 12 Monaten Ausbildung sind die Theaterschüler der Mittwochsgruppe so weit, daß wir in der Gruppe mit Szenenstudien begonnen, sowie mit der Erarbeitung eines Auszug dem Theaterstück "Der zerbrochene Krug" begonnen haben. Auch in der Dienstags-Theatergruppe haben wir mit der Erarbeitung von Rollen und Szenen begonnen. Die Schauspielgruppe mittwochs 18 Uhr machen wir zurzeit noch schauspielerische Grundübungen sowie Stimmübungen und Sprechausbildung um die Bühnenpräsenz und die "Bühnenstimmen" der Teilnehmer auszubilden.
(tg)
Theatergruppe Wiesbaden:
"Die Wiesbadener Theaterschüler von Schauspiellabor werden zurzeit nicht als gesonderte Wiesbadener Theatergruppen betreut, sondern haben sich einer der vier Mainzer Gruppen angeschlossen.
(tg)
Schauspiellabor: Schauspielschule in Mainz:
"Schauspiellabor Rhein/Main ist eine kleine außergewöhnliche Schauspielschule in der Mainzer Neustadt. Die spezielle Ausrichtung der Schule erlaubt ein individuelles Eingehen auch auf solche Schüler, die aufgrund Ihres Alters (noch zu jung; schon zu alt) nicht mehr (oder noch nicht) auf eine gewöhnlichen Schauspielschule aufgenommen werden. Schauspiellabor macht keine Vollzeit-Schauspielausbildung, schafft aber ein Plattform auf der Menschen sich unter professioneller Aufsicht und Anleitung intensiv kreativ betätigen können.
(tg)

SCHAUSPIELLABOR RHEIN/MAIN zeigt "DER ZERBROCHENE KRUG" von Heinrich von Kleist:
"Im Kleist-Jahr 2011 zeigt die Mainzer Unterrichtsinstitution SCHAUSPIELLABOR Rhein/Main ein Stück aus dem Stück "Der zerbrochene Krug" von Heinrich von Kleist. "Ich inszeniere mit Hobby-Schauspielern selten ein ganzes Stück" sagt Tobias Gramowski, der Leiter der Mainzer Unterrichtsinstitution für Bühnen-Schauspiel und Camera-Acting. "Vielmehr versuchen wir in der Ausbildung nach dem Prinzip "Klasse statt Masse" mit einem kleinen Teil eines Theaterstücks oder einer Filmszene Staatstheater-, bzw. Kinofilmqualität zu erreichen". Eine solche Qualität auch mit Laien zu erzielen sei kein großes Problem. "Man muß seine Schauspieler nur sehr genau kennen, die passenden Rollen für sie auswählen und wissen wie man sie richtig leitet" sagt Gramowski.
Gramowski hat im Anschluß an seine eigene Theaterausbildung unter anderem an den Mainzer und Wiesbadener Staatstheatern gastiert, bevor er sich Vollzeit einer fünfjährigen Karriere als Fernsehschauspieler widmete. Von 2000 bis 2005 war er für Dreharbeiten in ganz Deutschland und im deutschsprachigen Ausland unterwegs. Schon damals gab er seine Kunst an junge Schauspieler und Schauspielkandidaten weiter und förderte Berufseinsteiger. Seit 2006 unterrichtet er in Mainz wo er 2010 seine eigene Unterrichtsinstitution gründete.
Hier unterrichtet er ausgebildete Schauspieler im Spiel vor der Kamera und bereitet Schauspielschulkandidaten auf die Aufnahmeverfahren an Schauspielschulen vor. Aber auch ambitionierte Laien oder semiprofessionelle Schauspieler können bei Schauspiellabor Unterricht nehmen. Dieser wird zumeist in Kursform, bei speziellen Anforderungen aber auch als Einzelunterricht abgehalten.
Die Darsteller der diesjährigen Aufführung sind Teilnehmer eines fortgeschrittenen Bühnen-Schauspielkurses von Schauspiellabor – allesamt Laien, die sich nach eineinhalbjähriger Ausbildung im Abendkurs zu passablen semiprofessionellen Schauspielern entwickelt haben, wie man am 16. November sehen kann.

(tg)
Neuer Kurs "Sprechunterricht/Stimmbildung/Rhetoriktraining" ab kommendem Dienstag in Mainz(-Bretzenheim)
Die Mainzer Unterrichtsinstitution "Schauspiellabor" bietet ab kommender Woche einen neuen Abendkurs zum Thema "Stimme/Sprechen/Rhetorik" an. Kursbeginn ist der kommende Dienstag um 19 Uhr. Zielgruppe sind Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren, die den Klang und die Tragfähigkeit ihrer Stimme, die Verständlichkeit und Präsenz beim Sprechen vor Gruppen, sowie ein sicheres Auftreten in Bühnensituationen trainieren möchten.
Der Rhetorik-Kurs wird immer dienstags von 19 bis 21 Uhr in Mainz-Bretzenheim stattfinden.

Info-PDF zum Kurs "STIMME / SPRECHEN / RHETORIK" in Mainz/Wiesbaden/Frankfurt
Tobias Gramowski (Schauspiellehrer & Camera-Acting-Trainer)
"Gramowski begann seine Tätigkeit als Schauspiellehrer und Camera-Acting-Trainer 2003 in Berlin, wo er zeitgleich zu seiner eigenen Karriere als Fernsehschauspieler Nachwuchsschauspieler und Schauspielschulkandidaten bei deren Vorsprechen an Schauspielschulen unterstützte und bei ihren ersten Film- und Fernsehcastings beriet. 2005 wechselte er aus privaten Gründen ins Rhein-Main-Gebiet, unterrichtet hier die Fächer „Theater“ und „Improvisationstheater“ an zwei Mainzer Gymnasien (Gynnasium Gonsenhein und Rabanus-Maurus-Gymnasium) und arbeitete nebenher selbständig als Sprechtrainer und Rhetorikcoach. Anfang 2009 gründete Gramowski in Mainz die Unterrichtsinstitution SCHAUSPIELLABOR, wo er einerseits bereits ausgebildete Theaterschauspieler fürs Filmschauspiel („camera acting“) weiterbildet und andererseits die Inhalte der professionellen Schauspielausbildung auch Hobby- und Freizeitschauspielern zugänglich macht. Im Bereich „Stimme/Sprechen/Rhetorik“ unterrichtet er sowohl Führungskräfte aus dem Businessbereich aber immer wieder auch interessierte Privatpersonen.
(tg)

Pressestimmen
Zitat aus der Presse-Rezension zur SCHAUSPIELLABOR-Inszenierung des Theaterstücks "Next!" von Lynn Rosen (Premiere 28. März 2010) in Mainz:
LEIDEN IM SCHAUSPIELLABOR.
THEATER: "Next!" entlarvt die Unerbittlichkeit der Castingshows
"Regisseur Tobias Gramowski ist ebenfalls Leiter des "Schauspiellabors", in dem er die sieben semiprofessionellen Schauspieler in deren Freizeit unterrichtet hat. Es kann sich durchaus sehen lassen, wohin Gramowski die junge Truppe in dem einen Jahr als Leiter gebracht hat, auch wenn durchaus noch Raum für künstlerische Entwicklung besteht [...].
Regisseur Gramowski möchte Erfahrungen, die er selbst als Schauspieler gesammelt hat, ambitionierten "Lehrlingen" weitergeben, die Ideen und Träume haben, aber nicht wissen, wie sie auf die Bühne zu bringen sind. Er baut auf die Intuition der Schauspieler und verlangt Auffassungsgabe.
"Die sind spontan, die haben Feeling", lobt er die sieben Aufführenden."
(Maximilian Jäger in Allgemeine Zeitung Mainz, 1. April 2010)

Schauspiellabor-Theatergruppe Mainz
"Bei der Aufführung des Theaterstücks "Next" spielte die Mainzer Theatergruppe vor einem begeisterten Publikum auf der Mainzer Showbühne, die als Spielort für die Produktion fungierte. Schauspiellehrer Tobias Gramowski, Leiter der Theatergruppe, hatte das Stück mit den sieben semiprofessionellen Schauspielern und Schauspielerinnen in einjähriger Arbeit einstudiert.
Aktuell trifft sich die Theatergruppe immer Mittwochs von 20 bis 22 Uhr in einem Probenraum in der Mainzer Neustadt." (tg)


UND GOETHE HATTE VIERZIG KINDER!
So oder so ähnlich kann Sprechtraining klingen. Für Ambitioniertinteressierte, Expressivtalentierte und Neugierigschüchterne bietet Tobias Gramowski seine Lehrerdienste im Schauspiellabor Rhein/Main an.
"Wer Schauspielern auf eher unkonventionelle Art lernen möchte, ist beim Schauspiellabor Rhein/Main an der richtigen Adresse. Im Frühsommer dieses Jahres wird Leiter Tobias Gramowski, selbst erfahrener Film- und Theaterschauspieler, wieder neue Kurse für Kamera und Bühne anbieten. Ob die Teilnehmer auf ein eigenes Theaterstück hinarbeiten, sich auf die Aufnahmeprüfung an einer Schauspielschule vorbereiten oder nur mit Leichtigkeit ihrem neuen Lieblingshobby nachgehen wollen – alles ist möglich. Die Camera-Acting-Kurse richten sich eher an Teilnehmer mit Spielerfahrung, während in den Schauspiel- Grundkursen auch Laiendarsteller und Semiprofessionelle unterrichtet werden. Zum Kennenlern-Treffen ist nach vorheriger Terminabsprache jeder willkommen. Sich selbst erfahren, Unausgesprochenes ausleben und einfach mal mutig sein: Was eine STUZ-Redakteurin beim schauspielerischen Selbstversuch im Schauspiellabor erlebt hat, erfahrt ihr in der nächsten Ausgabe."
(Judith Drokur in STUZ 123, Mai 2010)

WILLST DU MAL SPIELEN?
Im Schauspiellabor bei Tobias Gramowski eine eher rhetorische Frage. Hat man sich einmal zum Schauspielkurs getraut, findet man sich schnell im kalten Wasser wieder.
"Mit dem Block in die Ecke verkriechen und den stillen STUZ-Beobachter spielen, das gefällt Kursleiter Tobias Gramowski, der selbst ausgebildeter Schauspieler ist, gar nicht. Mitmachen beim Sprechtraining oder Impro-Theater, mittendrin in der Runde im Mainzer pad, schon eher. "Bedecke deinen Himmelszeus und übe, knabengleich, an Bäumen dich und Bergen." Ups. Goethes Prometheus geht ein bisschen anders, aber das ist nicht schlimm. Hauptsache sprechen, laut und leise, nach rechts und links, den Raum füllen und auf die eigene Stimme hören. "Ich mache oft Übungen mit den Teilnehmern, deren Sinn nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist. Das erleichtert die Arbeit sehr, weil man sich nicht auf irgendein Ziel konzentriert und sich alles ganz natürlich ergibt", erklärt Tobias. Dass seine Methoden unkonventionell sind, darüber sind sich seine Schüler, eine sehr heterogene Gruppe von jung bis etwas älter, einig. Trotzdem geht nie ganz der Ernst beim Spiel verloren. Übungen, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, ergeben, betrachtet man das Gesamtbild, am Ende des Schauspiellabor-Kurses doch ein harmonisches Ganzes. Julia ist beeindruckt: "Tobias kitzelt dadurch aus jedem, auch dem Schüchternsten, eine tolle Leistung heraus."
Manchmal erwächst aus dieser Arbeit bei manchen Teilnehmern der Wunsch, ein Stück auf die Bühne zu bringen – andere sind einfach froh, dass sie sich hier im kleinen Kreis ausleben können.
"Es ist eine Erleichterung, das raus zu lassen!", so Matthias, einer der Kursteilnehmer. Hier sagen sie, was sie anderswo für sich behalten, verarbeiten Erlebtes, zerren es raus aus dem tiefsten Herzen und machen es sich dann für das Spiel zu Nutzen. Sie geben ihm eine Form, zeigen es, kommunizieren es. Denn: "Theater ist Kommunikation. Es ist nicht artifiziell, sondern hängt mit Vorgängen im Menschen zusammen. Jeder Impuls, den ein Schauspieler hat, ist richtig – und jeder Impuls, den ein Mensch hat, ist richtig. Ich kann nicht sagen: Es ist falsch, dass mir Spinat nicht schmeckt." Und wer das erkannt hat, kann im Schauspiellabor lernen, seine darstellerischen Mittel, ob als Künstler auf der Bühne, als Powerpoint-Präsentierender an der Uni oder als derdiedas, was man sonst so ist, einzusetzen."
(Judith Drokur in STUZ 124, Juni 2010)


DIE KLEINSTE SCHAUSPIELSCHULE VON MAINZ
Mainz - Das Schauspiellabor in der Mainzer Neustadt feiert einjähriges Bestehen. Gründer und Dozent Tobias Gramowski lässt sich hinter die Kulissen blicken und stellt seine außergewöhnliche Schauspielschule vor:
„Talent zur Schauspielerei hat jeder, man muss nur wissen, wie man es fördert“ ist Tobias Gramowskis Philosophie. Um dieses Talent hervor zu bringen, experimentiert er mit seinen Schülern und seinen Methoden- wie in einem Labor. Seit inzwischen einem Jahr unterrichtet Tobias Gramowski in den Räumen des Performance Art Depots (PAD) Bühnen- und Kameraschauspiel. Zudem bietet er Sprach- und Rhetorikkurse an. Er selbst wurde an der Schauspielschule in Mainz ausgebildet und blickt auf über 15 Jahre Karriere als Theater- und Fernsehschauspieler zurück.
„Meine Arbeitsweise hat sich bereits in meiner Vorsprechphase für die Schauspielschule damals entwickelt,“ erinnert sich der sympathische 36 Jährige. Nicht nach einem bestimmten Schema wollte er arbeiten, sondern die natürliche Wirkung des Schauspiels beobachten. Auch seine Schüler will er nicht in ein vorgefertigtes Konzept drängen und die Schauspielerei nicht mythisieren. Durch individuelles Experimentieren sollen die Stärken hervorgebracht und gefördert werden. Das „Schauspiellabor“ besuchen aber nicht nur angehende Mimen, die ihr Hobby zum Beruf machen wollen. Neben gezielten Castingvorbereitungen und Übungen für engagierte Laiendarsteller, versucht Gramowski noch etwas anderes zu vermitteln. “Wir können hier die Selbstsicherheit steigern, entweder im Spiel oder auch ganz persönlich.“
Im Keller des PAD ist High Noon. Eine Hand voll Cowboys beobachten sich skeptisch. Tobias Gramowski wandert mit seinen Schülern durch den Raum. „Fixiert jemanden mit den Augen und schießt“, weist er die Gruppe an, die Folge leistet. Ohne Requisiten aber mit einem lauten Schrei und einer spontanen Bewegung des Beckens erfolgt der „Schuss“. Das ganze Szenario wirkt erstmal befremdlich. Beim Selbstversuch wird klar, dass sich diese Übung erschreckend gut eignet um Hemmungen fallen zu lassen. Nach diesem Aufwärmtraining probt der Schauspieler verschiedene Szenen mit den Hobbydarstellern. Gramowski geht auf jeden individuell ein. Er arbeitet spontan und intuitiv, aber nicht ohne Ansprüche an seine Schüler zu stellen. „Auch für Laien soll es professionell sein,“ so könne jeder von seiner Arbeit im Schauspiellabor profitieren. Erfolgreich sei sein Unterricht, „wenn die Leute Spaß haben“. Und mit wie viel Spaß und Leidenschaft er unterrichtet, ist Tobias Gramowski deutlich anzusehen.

Schauspiellabor-Gründer Tobias Gramowski besuchte bis 2000 die Mainzer Schauspielschule und ließ sich unter anderem in den Bereichen Drehbuchschreiben, Synchronsprechen und Filmregie weiterbilden. Neben Engagements an mehreren deutschen Theatern wurde unter seiner Regie 2010 das Stück „Next!“ in der Showbühne aufgeführt. Außerdem spielte er in verschiedenen Fernsehproduktionen, wie Tatort, Ein Fall für zwei und Cobra 11, mit.
(Julia Eigendorf in der Mainzer Rhein-Zeitung vom 28. Mai 2011)


Dank für die pädagisch-mediale Zusammenarbeit an:
KINDERMEDIENLABOR - Labor für Kinder- und Jugendmedien
www.kindermedienlabor.de

SCHAUSPIELLABOR RHEIN/MAIN - www.schauspiellabor.de


STIMME / SPRECHEN / RHETORIK
Anhand praktischer Übungen verbessern Sie den Klang und die Tragfähigkeit Ihrer Stimme, lernen vor kleineren oder größeren Gruppen - frei oder mit vorbereitetem Text - sicher zu sprechen, besser und deutlicher zu artikulieren, mit eventuell vorhandenen dialektalen Färbungen umzugehen und etwaiges Lampenfieber für die Steigerung Ihrer Präsenz und Ihres Eindrucks als Sprecher/Redner zu nutzen.
SPRECHUNTERRICHT / STIMMBILDUNG / RHETORIKTRAINING
dienstags von 19:00 bis 21:00 Uhr in Mainz
- noch 1 von 5 Plätzen frei -
(Wir arbeiten mit maximal 5 Teilnehmern)

SCHAUSPIELLABOR - SCHAUSPIELSCHULE MAINZ
Wir sind eine kleine private Schauspielschule in Mainz/Wiesbaden. Wir bieten keine konventionelle Vollzeit-Ausbildung zum Schauspieler an, sondern machen vielmehr einen Unterricht in Kursform für Profis, Semiprofessionelle und auch Laien/Neueinsteiger in einer Qualität, die man sich an manchern Schauspielschule wünschen würde. Wir arbeiten in unserer kleinen Mainzer Schauspielschule in starken Kleingruppen und in einer sog. "starken Lernumgebung" mit dem Ziel, daß unsere Schauspielschüler nicht nur von uns Schauspieldozenten/Schauspiellehrern lernen, sondern auch voneinander. Wir arbeiten mit Profis genauso wie mit ambitionierten Schauspiel-Einsteigern. Denn Talent hat jeder. Man muß nur wissen wie man es fördert. Dem individuellen Leistungsniveau der Schüler unserer kleinen Mainzer Schauspielschule tragen wir durch sorgfältig zusammengestelle Kleingruppen bei der Schauspielausbildung Rechnung.
SCHAUSPIELGRUPPEN UND THEATERGRUPPEN (Archiv)
Den nächsten Kennenlerntermin für die neuen Kurse veranstalten wir am 28. April.
(Anmeldungen für diesen Termin ab sofort telefonisch oder per E-Mail)
Ein Kurseinstieg ist erst nach vorherigem Kennenlerntermin möglich. Bitte melden Sie sich zunächst telefonisch oder per E-Mail. Nächste Kennenlerntermine: 07. / 08. März
SCHAUSPIELKURS FÜR BÜHNE UND KAMERA (Einsteiger)
Dienstags von 18:00 bis 20:00 Uhr in Mainz
- noch 1 von 6 Plätzen frei -
(nächster Kennenlerntermin für diesen Kurs am Donnerstag, 10. März)
SCHAUSPIELKURS FÜR BÜHNE UND KAMERA (Fortgeschrittene)
Donnerstags von 20:00 bis 22:00 Uhr in Mainz
- belegt -
BÜHNENSCHAUSPIEL & IMPROVISATIONSTHEATER
Mittwochs von 20:00 bis 22:00 Uhr in Mainz
- belegt -
"BÜHNENSCHAUSPIEL UND IMPROVISATIONSTHEATER" (Abendkurs für Einsteiger)
dienstags von 21:00 bis 23:00 Uhr in Mainz
- noch 1 von 4 Plätzen frei -
SCHAUSPIELUNTERRICHT
(Rollenunterricht, einzeln / Szenenstudium, 2er)
- nach Terminvereinbarung auf Anfrage -
SCHAUSPIEL-EINZELUNTERRICHT
- noch 2 Plätze frei -
(Dienstags von 12:00 bis 13:00, bzw. 13:00 bis 14:00 Uhr, Mainz)
SPRECHUNTERRICHT / STIMMBILDUNG / RHETORIKTRAINING
Donnerstags von 20:00 bis 21:00 Uhr in Mainz
- noch 1 von 6 Plätzen frei -
SCHAUSPIELKURS FÜR BÜHNE/THEATER
Dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr in Mainz
- aktuell 1 Nachrückerplatz frei - (Darsteller mit Spielerfahrung bevorzugt)
SCHAUSPIELKURS (inkl. Stimm- und Sprechtraining)
Mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr in Mainz
- demnächst wird 1 Nachrückerplatz frei - (auch Einsteiger ohne Vorerfahrung)
SCHAUSPIELKURS (inkl. Stimm- und Sprechtraining)
Mittwochs von 20:00 bis 22:00 Uhr in Mainz
- noch 1 von 6 Plätzen frei -
CAMERA-ACTING "Labor"
Donnerstags von 17:30 bis 19:30 Uhr in Mainz
- demnächst wird 1 Nachrückerplatz frei - (nur Darsteller mit Spielerfahrung)
SCHAUSPIELAUSBILDUNG FÜR BÜHNE UND KAMERA (Abendkurs)
dienstags von 21:00 bis 23:00 Uhr in Mainz
- belegt -
Die neue Schauspielklasse von Schauspiellabor bietet Erwachsenen, die sich eine Ausbildung an einer konventionelle Schauspielschule zeitlich oder organisatorisch nicht erlauben können, die Gelegenheit professionelles Schauspieltraining auch studien- oder berufsbegleitend zu erfahren. Darüberhinaus ist der Kurs für Schauspielschulkandidaten geeignet, die sich für Aufnahmeprüfungen an Vollzeitschauspielschulen vorbereiten.
Der neue Kurs startet im Oktober als Abendkurs. Er ist als Intensivkurs ausgelegt; es werden daher maximal 4 Teilnehmer zugelassen. Schauspielerische Vorerfahrung ist NICHT erforderlich. Voraussetzungen sind lediglich Mut, Energie, Zuverlässigkeit und ein gewisses Maß an Disziplin.
Im Laufe des Oktober wird es dienstagsabends Kennenlerntermine zu diesem Kurs geben. Anmeldungen zum Kennernlerntermin bitte per E-Mail. Die Kosten betragen sowohl für den Kennenlerntermin aus auch für die spätere Kursteilnahme jeweils 30€ je Unterrichtstermin.
SCHAUSPIELKURS FÜR BÜHNE UND KAMERA (Intensivkurs für Einsteiger)
dienstags von 21:00 bis 23:00 Uhr in Mainz
- noch 2 von 4 Plätzen frei -
CAMERA-ACTING "Labor" / FILMSCHAUSPIELKLASSE
Donnerstags von 18:00 bis 20:00 Uhr in Mainz
- belegt -
"STIMME / SPRECHEN / RHETORIK / KÖRPERSPRACHE"
dienstags von 19:00 bis 21:00 Uhr in Mainz
- noch 1 von 6 Plätzen frei -
STIMME & SPRECHEN (Einzelunterricht)
- noch 1 Platz frei -
SCHAUSPIEL-EINZELUNTERRICHT (Bühne oder Kamera)
- noch 1 Platz frei -
CAMERA-ACTING "Labor" / FILMSCHAUSPIELKLASSE
mittwochs von 20:15 bis 22:15 Uhr in Mainz
- noch 1 von 4 Plätzen frei - (nur Darsteller mit Spielerfahrung)
SZENENSTUDIE "MARIA STUART"
dienstags von 21:00 bis 23:00 Uhr in Mainz
- 1 männliche Rolle zu besetzen -
SCHAUSPIELKURS FÜR BÜHNE UND KAMERA (Einsteiger)
mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr in Mainz
- noch 1 von 5 Plätzen frei -
CAMERA-ACTING: NEUSTART DER FILMSCHAUSPIELKLASSE
(Kameraschauspiel für Schauspieler, Semiprofessionelle und Quereinsteiger)
mittwochs von 20:15 bis 22:15 Uhr in Mainz
- noch 1 von 4 Plätzen frei -
CAMERA-ACTING: NEUSTART DER FILMSCHAUSPIELKLASSE
(Kameraschauspiel für Schauspieler, Semiprofessionelle und Einsteiger)
mittwochs in der Zeit von 19:00 bis 22:00 Uhr in Mainz
Der Kurs startet im Spätsommer mit maximal 4 Teilnehmern.


SCHAUSPIEL-GRUNDKURSE FÜR ERWACHSENE
Spiel für Kamera und Bühne für Laiendarsteller und Semiprofessionelle
mit Grundlagentraining in professionellen schauspielerischen Techniken.
(Wir arbeiten mit maximal 8 Teilnehmern)
SCHAUSPIELKURSE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE
Durch Schauspielübungen, Improvisationen und Spielszenen wird das Gefühl für die eigene Wirkung auf der Bühne oder vor der Kamera spielerisch entwickelt.
(Wir arbeiten mit maximal 8 Teilnehmern)
BÜHNENSCHAUSPIEL & IMPROVISATIONSTHEATER
Direktheit, Mut und Impulsivität in der Improvisation dienen als Grundlage für solide schauspielerische Arbeit auf der Bühne, vor der Kamera und am Mikrofon.
(Wir arbeiten mit maximal 6 Teilnehmern)
THEATERGRUPPE EINS
Die Theatergruppe Eins von Schauspiellabor wurde im März 2010 begründet und besteht seither in nahezu unveränderter Zusammensetzung. Ziel der Arbeit in der Theatergruppe ist die Aus- und Weiterbildung schauspielerischer Basistechniken samt deren Anwendung und Erprobung in Szenenstudien/Theaterszenen. Neben Stimmbildung, Sprechausbildung und Artikulationstraining werden in Improvisationen, Sprech- und Schauspielübungen darstellerische Impulsivität und spielerische Unmittelbarkeit gefördert.
Die Theatergruppe hat 6 Teilnehmer.
Leiter ist Schauspieldozent Tobias Gramowski.
DIE FILMSCHAUSPIEL-KLASSE
Die Filmschauspiel-Klasse von Schauspiellabor wurde im April 2010 begründet. Neben Schauspieltraining, Arbeit an Filmszenen, "cold reading", Übungsdrehs und Castingtraining werden die fortgeschrittenen Teilnehmer hier auf die realen Berufsanforderungen eines Film/Fernsehschauspielers in Deutschland trainiert und vorbereitet.
Darüber hinaus werden in der Filmschauspielklasse Demovideo-geeignete Spielszenen erarbeitet und von den Teilnehmern als sendefähiges Demomaterial produziert.
Die Filmschauspielklasse hat 6 Teilnehmer.
Leiter ist Schauspieldozent Tobias Gramowski.
THEATERGRUPPE ZWEI
Die Theatergruppe Zwei von Schauspiellabor wurde im Sommer 2010 begründet. Derzeit arbeiten die Mitglieder der Gruppe an verschiedenen Theaterrollen und Theaterszenen.
Die Theatergruppe hat 6 Teilnehmer.
Leiter ist der Mainzer Schauspieler und Theatermacher Harald Preis.
THEATERGRUPPE DREI
Die Theatergruppe Drei von Schauspiellabor wurde im Herbst 2010 begründet. Ziel der Arbeit in der Schauspielgruppe ist die grundständige Heranführung der Teilnehmer an eine professionelle schauspielerische Arbeitsweise. Die Gruppe richtet sich vornehmlich an engagierte Amateure und Laienschauspieler, die sich mit der Schauspielerei zwar nur in ihrer Freizeit, aber dennoch ernsthaft auseinandersetzen.
Die Theatergruppe hat 6 Teilnehmer.
Leiter ist Schauspieldozent Tobias Gramowski.
SCHAUSPIELKURS FÜR BÜHNE UND KAMERA [Kurs A]
Im Februar 2011 wurde mit dem Schauspielkurs für Bühne und Kamera, Kurs A der fünfte Kurs von Schauspiellabor begründet. Neben grundlegendem Schauspielunterricht werden im Kurs reale Drehsequenzen der Teilnehmer analysiert und gezielt Optimierungen und Variationen der Spielweise trainiert.
Der Schauspielkurs hat 6 Teilnehmer.
Leiter ist der Mainzer Schauspieler und Theatermacher Harald Preis.
SCHAUSPIELKURS FÜR BÜHNE UND KAMERA [Kurs B]
Im April 2011 wurde mit dem Schauspielkurs für Bühne und Kamera, Kurs B der sechste Kurs von Schauspiellabor begründet. Zielsetzung der Arbeit im Kurs ist die Heranführung an grundlegende schauspielerische Arbeitsweisen und Techniken mit dem Ziel Anpassungen derSpielweise an Bühnen- bzw. Kameraanforderungen gleichermaßen zu erlernen. Der Kurs breitet die Teilnehmer auf erste Dreheinsätze bei professionellen und semiprofessionellen Kurzfilmprojekten vor.
Der Schauspielkurs hat 6 Teilnehmer.
Leiter ist Schauspieldozent Tobias Gramowski.
SZENISCHER ABEND 2014
Am 29. Juli 2014 präsentierten die Schüler des Kurses "Stimme/Sprechen/Rhetorik/Körpersprache" Texte von Joachim Ringelnatz, Hermann Hesse, Robert Gernhardt und Irvine Welsh. Die Schauspielklasse zeigte an diesem Abend ein Stück aus dem Theaterstück "Maria Stuart" von Friedrich Schiller.
LYRIKABEND 2012
Am 27. November 2012 präsentierten die Schüler des Kurses „Sprechunterricht/Stimmbildung/Rhetoriktraining“ eine Collage aus Gedichten und Prosatexten von Kurt Tucholsky, Theodor Fontane, Wilhelm Busch und Johann Wolfgang von Goethe. Anschließend fand am gleichen Abend eine kursübergreifende open-stage-Impro-Session statt.
THEATERSTÜCK 2011
Im Kleist-Jahr 2011 zeigten die Schüler des Bühnenschauspiel-Fortgeschrittenenkurses in einer Werkschau ein Stück aus dem Stück "Der zerbrochene Krug" von Heinrich von Kleist. Premiere war am 16. November 2011 um 21 Uhr in den Räumlichkeiten des Performance Art Depot Mainz.
DREHBUCHWERKSTATT 2011
Im Rahmen der Drehbuchwerkstatt entwickelten wir mit den Schülern der Filmschauspielklasse kamerageeignete Spielszenen zu Übungs- und Trainingszwecken und produzierten diese als Demovideo-Clips für die Schauspielerbewerbungen der Teilnehmer.
Reinschauen...
FILMSZENEN 2011
THEATERSTÜCK 2010
"NEXT!" von Lynn Rosen

Am 28. März 2010 hatten wir Premiere mit dem Theaterstück "NEXT!" der amerikanischen Autorin Lynn Rosen. Es spielte die Schauspielgruppe der Star-Generation Mainz: Isabel Marquardt, Wojciech Morawiec, Matthias Neumann, Lukas Pensel, Arni Weber, Kim Wissenbach und Floria Zahn. Künsterisch betreut wurden Schauspieler und Inszenierung von Schauspiellabor Rhein/Main.
Premiere war am Sonntag 28.03.2010 um 19 Uhr auf der Showbühne Mainz
nextflyer.jpg
Rezension der Allgemeinen Zeitung Mainz vom 1. April 2010:
Leiden im Schauspiellabor
Theater: "Next!" entlarvt die Unerbittlichkeit der Castingshows.

Artikel lesen... (pdf, 324kb)


Pressespiegel

Mainzer Kultur-Newsletter – Neuigkeiten aus Kultur, Medien, Szene und Kleinkunst
(Freitag, 1. August 2014):
"SCHAUSPIELLABOR VERLÄSST MAINZ"
Tobias Gramowski schließt seine Schauspielschule und wendet sich neuen Aufgaben zu

"Mainz ist um einen Kulturschaffenden ärmer. Nicht mit Pauken und Trompeten, sondern mit einem eher ruhig, dafür aber hochintensiv inszenierten Theaterabend feierte am Dienstagabend die kleine Mainzer Schauspielschule „Schauspiellabor“ ihren Ausstand in der Landeshauptstadt. Nach fast zehn Jahren Unterrichtstätigkeit in Mainz verlässt der Gründer und Leiter der Institution die Mainzer Kulturszene und geht in den Staatsdienst. Neben seinem künstlerischen Wirken hat der 39-Jährige Schauspieler an der Johannes-Gutenberg-Universität ein Zweitstudium fürs gymnasiale Lehramt absolviert. In den Fächern Biologie und Erdkunde wird er künftig Schulpflichtige unterrichten. „Und wahrscheinlich im Schulfach "Darstellendes Spiel" ergänzt er. Das Fach wird in Rheinland-Pfalz als schulisches Unterrichtsfach angeboten. Seit 2004 können es die Schüler sogar in der Oberstufe belegen. Vorausgesetzt es wird an ihrer Schule angeboten. Gramowski schätzt, dass die Nachfrage des Faches weiter zunehmen und damit auch der Bedarf an Lehrkräften mit entsprechenden Kompetenzen steigen wird. „Ich kann mir gut vorstellen, mich nach Abschluss meines Referendariats hier besonders zu engagieren“ meint der frisch gebackene Studienreferendar.[...]"


Mainzer Rhein-Zeitung (6. Juni 2013):
"FREIE PLÄTZE IM SCHAUSPIELLABOR"
"In den Sommerkursen des Schauspiellabors gibt es einzelne noch freie Plätze. Für einen Intensivkurs zum Thema „Bühnenschauspiel“ wird noch ein Mann zwischen 18 und 70 Jahren gesucht. In einem Kurs zum Thema „Stimme/Sprechen/Rhetorik/Körpersprache“ gibt es noch Plätze für zwei Teilnehmer ab 16 Jahren. [...] .Interessierte werden zu einem Kennenlern-Termin eingeladen."


Die Wanderbühne - Zeitschrift für Literatur und Theater (18. November 2012):
"BRETTER, DIE DEN FEIERABEND BEDEUTEN – SCHAUSPIELLABOR IN MAINZ"
Schauspielunterricht ist nicht nur was für Profis und solche, die es werden wollen. Viele Laien nehmen Stunden, um neue Seiten an sich kennenzulernen – oder einfach als Ausgleich zum Bürojob.

Artikel lesen... (externer Link)

STUZ ONLINE (4. November 2011):
"ROCKT ES ODER ROCKT ES NICHT?"
Tobias Gramowski im Interview mit der freien Journalistin Julia Eigendorf

Interview lesen... (pdf, 380kb)

Gutenberg TV (7. Juni 2011):
TOBIAS GRAMOWSKI IM FERNSEH-INTERVIEW
Sendung "gut gelebt - Rheinland-Pfalz heute" von 7. Juni 2011

Beitrag anschauen... (Link zu youtube)

Mainzer Rhein-Zeitung (25. Mai 2011):
"DIE KLEINSTE SCHAUSPIELSCHULE VON MAINZ"
Schauspiellehrer Tobias Gramowski arbeitet nicht nach Schema - Experimentieren ist gefragt

Artikel lesen... (jpg, 537kb)

STUZ - Stand, Land, Campus (Ausgabe 124, Juni 2010):
"WILLST DU MAL SPIELEN?"
Im Schauspiellabor bei Tobias Gramowski eine eher rhetorische Frage. Hat man sich einmal zum Schauspielkurs getraut, findet man sich schnell im kalten Wasser wieder.

Artikel lesen... (jpg, 398kb)

STUZ - Stand, Land, Campus (Ausgabe 123, Mai 2010):
"UND GOETHE HATTE VIERZIG KINDER!"
So oder so ähnlich kann Sprechtraining klingen. Für Ambitioniertinteressierte, Expressivtalentierte und Neugierigschüchterne bietet Tobias Gramowski ...

Artikel lesen... (jpg, 356kb)

Allgemeine Zeitung (1. April 2010):
"LEIDEN IM SCHAUSPIELLABOR"
THEATER: "Next!" entlarvt die Unerbittlichkeit der Castingshows

Artikel lesen... (pdf, 324kb)


Freunde & Partner
Wer hier verlinkt ist trägt das Gütesiegel von Schauspiellabor!
Die Linkliste nennt Personen (oder deren Institutionen), die sich durch Ernsthaftigkeit und Entschiedenheit in der Arbeit, Mut zum Bekenntnis bei der Wahl von Inhalten, sowie Integrität im menschlichen und kollegialen Umgang auszeichnen oder ausgezeichnet haben.
Die Liste erhebt keinen Anspruch auf irgendeine Art von Vollständigkeit, ist rein subjektiv und als Bekenntnis dafür zu verstehen, was uns künstlerisch interessiert und mit wem wir gerne arbeiten.


Newcomer
Schauspiellabor Rhein/Main unterstützt motivierte Nachwuchsschauspieler und Nachwuchsschauspielerinnen beim professionellen Berufseinstieg.
Wir übernehmen hierbei allerdings NICHT die Tätigkeit einer Schauspierleragentur, sondern übergeben die Verantwortung, sobald unsere Nachwuchsschauspieler von einem seriösen Management vertreten werden.

GLORIA ENDRES DE OLIVEIRA (Schauspielerin)

Impressum & Datenschutzerklärung
SCHAUSPIELLABOR
Tobias Gramowski
Rheinstraße 37i
D-67574 Osthofen bei Worms
Festnetz: 06131/ 205 805 9
Mobil: 0173/ 303 101 9
E-Mail: tobias@gramowski.de
Webdesign
Arnfried Weber - aw@laboranten.net
Bildreferenzen:

Christoph Besch
Foto auf der Seite "Pressespiegel"
Matthias Funk
Fotos auf den Seiten "Schauspielkurse", "Camera-Acting" und "Wie läuft das?;
außerdem Flyergestaltung Next-Flyer
Tim Garde
Foto auf der Seite "Wer macht das?"
Tobias Gramowski
Fotos auf den Seiten "Neue Kurse", "Rollenstudium", "Camera-Acting", "Kontakt", "Freunde&Partner", "Theatergruppe Eins", "Theatergruppe Drei" und Foto rechts oben im Fotoblock auf der Seite "Szenen 2011"
Andrea Hübner
Foto rechts im Fotoblock auf der Seite "Newcomer"
H.D. Marquardt
Bild unten und Bild links oben im Fotoblock auf der Seite "Szenen 2013"
Sabrina Rech
Fotos auf der Seiten "Stimme/Sprechen/Rhetorik" und "Die Filmschauspiel-Klasse"
Claudia Wycisk
Fotos links oben und links unten im Fotoblock auf der Seite "Newcomer"
Gemeinfreie Aufnahmen
Das auf den Seiten "Schauspiellabor", "Wo ist das?", "Theatergruppe Zwei" und "Schauspielkurs für Bühne und Kamera" verwendete Foto ist gemeinfrei und vom Urheber weltweit zur uneingeschränkten Nutzung freigegeben.
Herzlichen Dank an die Fotografen für die freundliche Genehmigung!
Der Autor ist bestrebt, in allen Veröffentlichungen die Urheberrechte der verwendeten Texte, Fotos, Grafiken, Tondokumente und Videosequenzen zu beachten, von ihm selbst erstellte Texte, Fotos, Grafiken, Tondokumente und Videosequenzen zu benutzen oder auf lizenzfreie Texte, Fotos, Grafiken, Tondokumente und Videosequenzen zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Nur wegen der bloßen Nennung ist keineswegs der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Texte, Fotos, Grafiken, Tondokumente und Videosequenzen in anderen elektronischen oder gedruckten Veröffentlichungen ist ohne die explizite Zustimmung des Autors nicht gestattet.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG (DS-GVO-konform)

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Firma SCHAUSPIELLABOR. Eine Nutzung der Internetseiten der Firma SCHAUSPIELLABOR ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Firma SCHAUSPIELLABOR geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Firma SCHAUSPIELLABOR hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der Firma SCHAUSPIELLABOR beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  • a) personenbezogene Daten

    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

  • b) betroffene Person

    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

  • c) Verarbeitung

    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

  • d) Einschränkung der Verarbeitung

    Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

  • e) Profiling

    Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

  • f) Pseudonymisierung

    Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

  • g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

  • h) Auftragsverarbeiter

    Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

  • i) Empfänger

    Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

  • j) Dritter

    Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

  • k) Einwilligung

    Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Firma SCHAUSPIELLABOR

Rheinstraße 37i

67574 Osthofen

Deutschland

Tel.: 0173/ 303 101 9

E-Mail: tobias@gramowski.de

Website: www.schauspiellabor.de

3. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der Firma SCHAUSPIELLABOR erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Firma SCHAUSPIELLABOR keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Firma SCHAUSPIELLABOR daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

5. Rechte der betroffenen Person

  • a) Recht auf Bestätigung

    Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • b) Recht auf Auskunft

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

    Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

    Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • c) Recht auf Berichtigung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

    Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

    • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

    Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Firma SCHAUSPIELLABOR gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Firma SCHAUSPIELLABOR wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

    Wurden die personenbezogenen Daten von der Firma SCHAUSPIELLABOR öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Firma SCHAUSPIELLABOR unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Firma SCHAUSPIELLABOR wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

  • e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

    Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Firma SCHAUSPIELLABOR gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Firma SCHAUSPIELLABOR wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

  • f) Recht auf Datenübertragbarkeit

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

    Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Firma SCHAUSPIELLABOR wenden.

  • g) Recht auf Widerspruch

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Die Firma SCHAUSPIELLABOR verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Verarbeitet die Firma SCHAUSPIELLABOR personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Firma SCHAUSPIELLABOR der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Firma SCHAUSPIELLABOR die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

    Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Firma SCHAUSPIELLABOR zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

    Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der Firma SCHAUSPIELLABOR oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  • h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

    Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Firma SCHAUSPIELLABOR angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

    Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

6. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

7. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind.

Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account der betroffenen Person zugeordnet.

YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

8. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

9. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

10. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

11. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

12. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.



Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD (Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH), die als Externer Datenschutzbeauftragter Bayern tätig ist, in Kooperation mit dem Datenschutz Anwalt Christian Solmecke erstellt.




SCHAUSPIELLABOR 2018 Szenen 2014PressespiegelFreunde&PartnerNewcomerImpressum&Datenschutzerklärung